Berufsgenossenschaften

Mein Büro legt sehr großen Wert auf eine positive Zusammenarbeit mit den Berufsgenossenschaften.

 

Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es für alle Beteiligten sinnvoll und wirtschaftlich ist, in vielen Fällen vor einer Investition mit dem zuständigen Technischen Aufsichtsbeamten (TAB) über mögliche Probleme oder zu berücksichtigende Vorschriften zu sprechen. Die TAB´n verfügen über eine große Kenntnis bzgl. der Sicherheit von Maschinen und Anlagen und können manchen Tipp geben, der für ein Unternehmen u.U. erhebliche Kosteneinsparungen bringt.

Die Beratung durch Ihren TAB ist in der Regel kostenlos.

 

Sicherlich kann es auch vorkommen, dass nach einem Gespräch mit einem TAB manche Vorhaben nicht, oder nur teilweise umgesetzt werden können, weil sie mit Sicherheitsvorschriften kollidieren. Somit ist auf den ersten Blick eine frühzeitige Einschaltung der Berufsgenossenschaft manchmal ärgerlich.

 

Spätestens wenn ein Unfall erfolgt ist, der auf Nichteinhaltung von Vorschriften zurück zu führen ist, erfolgen Auflagen, deren Umsetzung häufig teurer kommt und unbequemer ist, als wenn Bestimmungen von Anfang an berücksichtigt worden wären.

 

Daher unser Wahlspruch: Vorbeugen ist besser und billiger als heilen!